Kostbar und un­ver­zicht­barTrink­wasser für Mainz und die Region

An 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr ist es verfügbar – unser Meenzer Kranewasser! Es ist nicht nur ein Grundnahrungsmittel, sondern auch eines der wertvollsten Güter. Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nummer Eins!

Unsere drei Wasserwerke Eich, Hof Schönau und Petersaue versorgen täglich rund ca. 265.000 Menschen in Mainz und der Region mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser. In circa 4.000 Routine- und Sonderuntersuchungen pro Jahr lassen wir das Trinkwasser in unserem Versorgungsgebiet mit modernsten Analysegeräten überprüfen.

 

63% der Mainzer trinken ...... und schonen die Umwelt

Das sogenannte Kranewasser, auch Leitungswasser genannt, ist als aktiver Beitrag zum Klimaschutz zu werten. Es wird umweltfreundlich in der Region gewonnen, aufbereitet und unverpackt über Rohrleitungen direkt zu Ihnen nach Hause transportiert.

 

63% unserer Wasserverbraucherinnen und Wasserverbraucher geben in der von den Mainzer Netzen durchgeführten Trinkwasserstudie des Forsa Institutes an, Meenzer Kranewasser bereits regelmäßig im Alltag als Trinkwasser zu konsumieren. Dafür gibt’s von uns und der Umwelt einen Daumen nach oben!

 

 

Doch was sind laut Umfrage eigentlich Gründe, von Kranewasser als Durstlöscher abzusehen?

 

Bei 79% der Befragten sorgt die Gewohnheit zum Griff zu anderen Getränken als zu Kranewasser. 58% der Befragten fehlt die Kohlensäure im Leitungswasser. Dem kann man jedoch ganz einfach durch Einsatz eines Wassersprudlers entgegenwirken! Bei 24% der Befragten bestehen noch immer Bedenken wegen möglicher Verunreinigungen des Wassers aus der Leitung.

 

Geprüfte Qualität zum kleinen Preis. Die Mainzer Netze gewährleisten hohe Trinkwasserqualität bis zur Grundstücksgrenze. So durchläuft das Mainzer Trinkwasser jährlich mehr als 4.000 Routine- und Sonderuntersuchungen. Alle Analysewerte des Mainzer Trinkwassers liegen deutlich unter den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten, zum Beispiel für Schwermetalle oder Bakterien. Darüber hinaus bestätigen diese Werte, dass das Trinkwasser in Mainz reich an Mineralstoffen ist. Mit einem durchschnittlichen Mineralstoffgehalt von 623 mg/l* übertrifft es sogar einige Mineralwasser, die wir aus dem Supermarkt kennen** – und das für knapp 0,2 Cent pro Liter.

 

*Stand: 2020, für mehr Informationen siehe Trinkwasserqualität

**siehe Stiftung Warentest, Ausgabe 07/2019, „Der große Wasser-Check“

 

Trinkwasserkampagne_Trinkwasser macht keinen Kater

SWR Podcast

Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer Eins! Doch wo kommt es her? Und können wir immer sicher sein, dass es genug davon gibt? Einer der sich bestens damit auskennt ist Michael Henkel von den Mainzer Netzen. Er erzählt im Podcast "Mein Mainz" von der Trockenheit in den letzten Jahren und wie wir als Trinkwasserversorger damit umgehen.