. .

Kontakt

Mainzer Netze GmbH
Rheinallee 41
55118 Mainz
Tel.: 06131 - 12 74 74
Fax: 06131 - 12 74 77
info(at)mainzer-netze.de

 

 

Elektromobilität mit der Mainzer Netze GmbH

Das Thema der Elektromobilität nimmt rasant an Fahrt auf. Möchten Sie sich ein Elektroauto anschaffen und benötigen hierfür den Anschluss einer Ladevorrichtung? Wir unterstützen Sie gerne!

Bitte beachten Sie vorab folgendes:

  • Die Errichtung einer Ladevorrichtung stellt eine Erweiterung der Kundenanlage dar und darf gemäß § 13 NAV  nur durch ein Installationsunternehmen ausgeführt werden, welches in das Installateurverzeichnis der Mainzer Netze GmbH oder eines anderen Netzbetreibers eingetragen ist.
  • Bei der Planung von Ladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge sind die einschlägigen Normen, die anerkannten Regeln der Technik sowie die Technischen Anschlussbedingungen TAB 2019 der Mainzer Netze GmbH zu beachten, insbesondere die VDE-AR-N 4100.
  • Gemäß TAB 2019 Kapitel 4 sind Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge mit einer Bemessungsleistung bis einschließlich 12 kVA dem Netzbetreiber anzumelden. Ladevorrichtungen mit einer Bemessungsleistung größer 12 kVA sind vom Netzbetreiber zu genehmigen. Näheres zum Vorgehen finden Sie unter "Mein Weg zum Anschluss einer Ladesäule".
  • Wir bieten als Netzbetreiber für Ladevorrichtungen  als „steuerbare Verbrauchseinrichtung“ gemäß §14a EnWG verminderte Netznutzungsentgelte an. Voraussetzung ist, eine separate Messeinrichtung (Zähler) am zentralen Zählerplatz mit der Möglichkeit einer gesteuerten Leistungsabschaltung bzw. –reduzierung vorzusehen.
  • Bei einphasigen Ladesystemen darf die maximale Belastung von 4,6 kVA (entspricht ungefähr 4,3 kW bzw. 1 x 20 A) nicht überschritten werden.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne über unseren Postkorb „Elektromobilität“ an unsere Experten wenden.  Verwenden Sie hierfür unsere Adresse:  elektromobilität@mainzer-netze.de

 


 

Mein Weg zum Anschluss einer Ladesäule:

Sie möchten sich eine Ladevorrichtung anschaffen oder spielen mit dem Gedanken. Folgende Schritte müssen Sie hierfür beachten:

Bitte lassen Sie zunächst von einem Elektroinstallationsunternehmen (siehe Installateurverzeichnis) überprüfen, ob die für die Ladevorrichtung benötigte elektrische Leistung aus Ihrem bestehenden Netzanschluss zur Verfügung gestellt werden kann.

  1. Sollte die benötigte Leistung aus Ihrem bestehenden Netzanschluss bereitgestellt werden können, müssen Sie oder Ihre Elektroinstallationsunternehmen die Ladesäule bei der Mainzer Netze GmbH anmelden bzw. ab 12 kVA genehmigen lassen. Hierfür verwenden Sie bitte folgenden Internetseite:  Meldung einer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität
     
  2. Sollte für die Ladeinfrastruktur eine Anschlussverstärkung  oder ein Neuanschluss erforderlich sein, beantragen Sie diese bitte mit dem Formular Anfrage Netz-/Hausanschluss  und fügen der Anfrage das Formular Ladeeinrichtung für Elektromobilität hinzu.

Wir werden Ihre Anfrage zeitnah prüfen und Ihnen eine Rückmeldung geben.